Suche   Los!

Impressionen

Ausstellungsimpressionen

Über zwei Millionen Menschen haben die Open-Air-Ausstellung, die vom 7. Mai 2009 bis zum 3. Oktober 2010 auf dem Berliner Alexanderplatz zu sehen war, besucht.






Besuch der Bundeskanzlerin am 4. Mai 2010

Am 4. Mai 2010 besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ausstellung auf dem Alexanderplatz. Im Anschluss an ihren Rundgang trug sich die Kanzlerin auf der Meinungswand zur Ausstellung ein: „Herzlichen Dank der Robert-Havemann-Gesellschaft für den Mut zu dieser Ausstellung, die allen Besuchern deutlich macht: Freiheit und Demokratie mussten erkämpft werden. Danke, dass wir heute in einem freien Land ganz selbstverständlich leben können.“



Bericht über den Besuch der Bundeskanzlerin in der rbb-Abendschau vom 4. Mai 2010




Eröffnungsfeier, 7. Mai 2009

Mit mehr als 600 geladenen Gästen eröffneten Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister und Vizekanzler, Bernd Neumann, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin und Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie Tom Sello, Kurator der Ausstellung, die Open-Air-Ausstellung auf dem Alexanderplatz. Der Liedermacher Wolf Biermann ergänzte die Eröffnungsworte durch einen persönlichen Zwischenruf. Die Ausstellung „Friedliche Revolution 1989/90“ ist ein Höhepunkt des Berliner Themenjahres „20 Jahre Mauerfall“.




Zitate aus den Eröffnungsreden:
„Die Friedliche Revolution vom Herbst 1989 hat nicht nur Berlin und Deutschland, sondern auch Europa und die Welt grundlegend verändert.“ Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin. Die vollständige Eröffnungsrede zum Download finden sie hier.

„Es ist ein großes Verdienst, meine Damen und Herren, dass es dieser Ausstellung gelingt, an all das zu erinnern, aber noch an mehr. Sie erinnert auch an unsere Verantwortung heute: nämlich einzutreten für Freiheit und Gerechtigkeit.“

„Aber ein Gedenkjahr heißt nicht Verpflichtung, in Erinnerung zu schwelgen. Sondern gerade in diesem Jahr, in einem Jahr der Krise, heißt es natürlich auch, aus der Erinnerung Kraft, auch Kraft für einen neuen Aufbruch zu schöpfen. Denn der Weg der Freiheit ist nicht zu Ende.“ Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister und Vizekanzler. Die vollständige Eröffnungsrede zum Download finden sie hier.

„Es ist nicht in erster Linie eine Chronik politischer Entscheidungen, sondern vor allem eine Chronik von Zivilcourage.“ [..] „Aber Gedenken, meine Damen und Herren, darf nicht in Ritualen erstarren, sondern muss Öffentlichkeit schaffen und aufklären, so wie es diese Ausstellung tut.“ Bernd Neumann, Kulturstaatsminister. Die vollständige Eröffnungsrede zum Download finden sie hier.


zum Seitenanfang
Seite drucken | Seite weiterempfehlen | Kommentar senden